Garchinger Sinfonieorchester

Die Geschichte des Orchesters

1985 - Die Gründung des Orchesters

Begonnen hat alles mit der 25-Jahr-Feier des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik. Für die musikalische Umrahmung des Festaktes sollte ein kleines Orchester, bestehend aus Mitarbeitern des Instituts und deren Familienangehörigen, ein paar Sätze aus Mozart-Sinfonien spielen, unter der Leitung des Münchner Organisten Friedemann Winkelhofer.

Da die Reaktionen auf die Orchesterumrahmung sehr positiv ausfielen, beschloss man im Herbst 1985 weiterzumachen. Herr von Zeppelin bemühte sich um einen Dirigenten, da Herr Winkelhofer nicht mehr zur Verfügung stand, sowie um einen Probenraum, und versuchte, so viele musizierende IPP-Mitglieder wie möglich zum Mitmachen zu animieren. Ein Orchesterleiter wurde gefunden in Gestalt von Konstantin Becker, einem jungen engagierten Hornisten und Dirigier-Schüler der Professoren Michael und Reuter.

Weiter zur Ära Becker

FESTSCHRIFT 2005

Zum 20-jährigen Bestehen des Garchinger Orchesters am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik e.V.
Download (pdf, 1 MB)